Filtermedien

Das Filtermedium übernimmt die physikalische Aufgabe der Gas – Feststoff – Trennung und muss über das geforderte hohe Staubrückhaltevermögen hinaus eine entsprechende mechanische sowie thermische und chemische Beständigkeit aufweisen. Filtermedien verrichten die zweckgebundene Arbeit der Filteranlagen. Sie sind ein sensibles Gebilde, hergestellt aus feinen natürlichen oder synthetischen Fasern. Sie werden je nach Einsatzgebiet,  unterschiedlichen Temperaturen, neutralen, trockenen, feuchten oder chemischen aggressiven Gasen, feinen oder groben Stäuben mit unterschiedlichen Stoffeigenschaften, die filtertechnisch unbedenklich sind oder schleißenden Stäuben ausgesetzt. Temperatur, Feuchtigkeit und chemische Zusammensetzung des zu reinigenden Gases sowie die Staubeigenschaften bestimmen die Auswahl der Faserart. Darüber hinaus ist der Fasertiter ein wichtiges Kriterium. Je feiner die Faser ist, um so ist größer die spezifische Oberfläche und in der Regel wird der Abscheideeffekt verbessert.

For Spare Parts, Please visit www.intensiv-filter-himenviro.com
English
Français
Seite als PDF ausgeben
Filtertechnologie
Schlauchfilter für die industrielle Entstaubung